Preis

9 Projekträume
9 Nominierte
9 Einzelausstellungen

Die sechste Ausgabe des Berlin Art Prize startet mit einem neuen Ausstellungskonzept: In Zusammenarbeit mit neun Projekträumen der Stadt werden die diesjährigen Nominierten ihre Arbeit in Einzelausstellungen präsentieren. Sie finden alle zeitgleich im September statt und werden von einem diskursiven Rahmenprogramm begleitet. Damit weitet der Berlin Art Prize e.V. das Vorhaben eines unabhängigen Kunstpreises zu einem großen Kollaborationsprojekt in der freien Szene aus.

Trophäe von Saâdane Afif
Residency bei 80121 Napoli

Eine fünfköpfige Jury wählt die Nominierten nach einem anonymen Verfahren aus und kürt im Anschluss an ihre Einzelausstellung drei Gewinner*innen. Am Abend des 27. September werden die drei Preisträger*innen des Berlin Art Prize 2019 bei einer Verleihungszeremonie im Atelierhaus des Flutgraben e.V. bekannt gegeben. Sie erhalten ein Preisgeld, die Einladung zu einer Residency – und eine Trophäe. Die Bewerbungsphase endete am 30. April. Die Nominierten werden im Juli bekannt gegeben. Derweil arbeitet die Jury.